Osterath Insterburger StraßPreiswert wohnen in Meerbusch-Osterath

In zwei Bauabschnitten errichtet die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft für den Kreis Viersen AG in Meerbusch-Osterath zwei Wohnhäuser mit insgesamt 32 öffentlich geförderten Wohnungen. In zentraler Lage an der Insterburger Straße nahmen Meerbuschs Technischer Beigeordneter Michael Assenmacher und der GWG-Vorstand am Donnerstag, 17. August, die Grundsteinlegung für das erste Gebäude vor.

Nach den Plänen von Architekt Martin Sulke haben beide Wohnhäuser zwei Vollgeschosse in Klinkersteinfassade und ein zurückspringendes Staffelgeschoss.

Im ersten Bauabschnitt entstehen zwölf Wohnungen. Sieben Wohnungen haben zwei Zimmer, Küche und Bad (ZKB) mit 55 qm Wohnfläche. Die fünf größeren Wohnungen mit 3 ZKB sind 75 qm groß.

In einem halben Jahr, im Februar oder März 2018, soll mit dem Neubau des zweiten Wohnhauses mit 20 Wohnungen begonnen werden, die zwischen 55 und 97 qm groß sind. Sechs Wohnungen haben 2ZKB, zehn 3 ZKB und vier 4ZKB.

Alle Wohnungen sind barrierefrei (zwei sogar rollstuhlgerecht), haben einen Balkon oder eine Terrasse und sind über Aufzüge erschlossen. Zur Grünanlage gehört ein Kinderspielplatz; an den Häusern befinden sich überdachte, abschließbare Fahrradstellplätze. Die Wärmeversorgung wird im ersten Bauabschnitt für beide Häuser über ein Blockheizkraftwerk erzeugt. Auf dem Dach wird zur Unterstützung eine Solarthermie-Anlage eingebaut.

Mit der Fertigstellung der beiden Neubauten ist jeweils gut ein Jahr nach Baubeginn zu rechnen. Durch die öffentliche Förderung wird die GWG die Wohnungen für Meerbuscher Verhältnisse zu sehr günstigen Mietkonditionen vermieten können.

Seit dem letzten Jahr hat die GWG in Meerbusch einige größere Bauprojekte gestartet bzw. initiiert, so den Bau eines Wohnhauses mit 22 Wohnungen in Lank am Eulengrund, den Neubau von 18 Flüchtlingswohnungen an der Rottstraße in Lank und den Bau eines Mehrfamilienhauses mit 33 Wohnungen am Schackumer Bach in Büderich. Allein in Meerbusch unterhält die GWG derzeit 681 Wohnungen ihres insgesamt über 4.500 Einheiten umfassenden Mietwohnungsbestandes.

Kontakt

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft für den Kreis Viersen AG
Haus der Wirtschaft
Willy-Brandt-Ring 17
41747 Viersen

Telefon: 02162 / 5780-0
e-Mail: info@gwg-kreis-viersen.de,

oder benutzen Sie unser

Allgemeines Kontaktformular.

Als Wohnungsinteressent nutzen Sie bitte unser

Mietinteressent Kontaktformular.

WohWi

 

 

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft
für den Kreis Viersen AG

Haus der Wirtschaft
Willy-Brandt-Ring 17
41747 Viersen

Telefon: 02162 / 5780-0
e-Mail: info@gwg-kreis-viersen.de

Anrufen
Nachricht
Anfahrt